Gruppentherapie

gruppentherapie-tagesklinik-westend

Gruppentherapie

Die Gruppentherapie ist der zentrale Bestandteil der Behandlung in unserer Tagesklinik in München für psychische Krankheiten. Jeder Patient wird im Vorgespräch einer Gruppe zugeteilt, die genau auf seine persönliche Therapie abgestimmt ist. In den Gruppengesprächen werden Erfahrungen mit den Symptomen ausgetauscht, Informationen zur Diagnose und Behandlung vermittelt, Problembereiche analysiert und Rollenspiele sowie Familienskulpturen durchgeführt. Im Sozialen Kompetenztraining werden belastende Situation aus dem Alltag nachgestellt und Lösungsansätze vermittelt, um die Ursachen psychischer Probleme dauerhaft zu lösen.

Die Teilnehmer einer Gruppe machen gemeinsame Außentermine und unterstützen sich bei Expositionsübungen. Die psychosomatische Therapie in der Gruppe ist in unserer Klinik wesentlicher Bestandteil der Behandlung aller psychischen Störungen und wird bei Bedarf durch Einzeltherapien ergänzt.

Gruppentherapie in der Tagesklinik Westend: Scham und Ängste überwinden

Psychosomatische Störungen führen häufig dazu, dass sich die Betroffenen zurückziehen und sozial isolieren. Scham, Angst vor Kontrollverlust oder Störungen der sozialen und kommunikativen Kompetenzen bilden wichtige Motive für diesen Rückzug. Mit der Folge, dass sich der Leidensdruck weiter erhöht und die eigene Fähigkeit, erfüllende soziale Beziehungen einzugehen, konstant abnimmt.

Durch die Teilnahme an einer Gruppentherapie in der Tagesklinik Westend in München gehen Sie den ersten Schritt, um diesem Kreislauf zu entkommen. In einer kleinen und stabil zusammengesetzten Gruppe, die von einem erfahrenen Therapeuten geleitet wird, begegnen Sie anderen Menschen, die Ähnliches erleben wie Sie. Innerhalb dieses geschützten Rahmens und mit Menschen, die Ihnen bald vertraute Gesprächspartner sein werden, befassen Sie sich intensiv mit Ihren Erfahrungen und mit Strategien zur Heilung der zugrundeliegenden Störung.

Von besonderem Vorteil ist eine Gruppentherapie für Patienten, die bisher glaubten, mit ihrem Problem allein auf der Welt zu sein. In der Gruppe merken Sie, dass auch andere Leute mit denselben oder ähnlich gearteten Problem zu kämpfen haben. In der Gruppe haben Sie viel Raum sich zu öffnen, Feedback zu erhalten, sich in den Augen und Einschätzungen der Teilnehmer zu spiegeln, die Ihr Problem oder die Symptomatik aus eigener Erfahrung kennen. Sie erfahren Zuspruch und Bestätigung und setzen sich mit konstruktiv geäußerter Kritik auseinander. Sie lernen, dass die Akzeptanz Ihrer psychischen Erkrankung nicht mit einem Verlust an Wertschätzung einhergehen muss.

Der größte Vorteil einer Gruppentherapie besteht aber darin, dass Sie hier ein optimal geschütztes Ambiente finden, in dem Sie den Umgang mit anderen Menschen angstfrei neu erlernen können. Was und wie viel wollen Sie von sich preisgeben? Wie blicken die anderen auf Sie? Wie gehen Sie mit anderen Menschen um, die eine ähnliche Problematik bearbeiten? Wie können Sie sich emotionale Unterstützung einholen und in welcher Weise sind Sie bereit und in der Lage, andere emotional zu unterstützen?

Vorteile einer Gruppentherapie in der Tagesklinik Westend

Menschen mit psychosomatischen Störungen leiden oft darunter, dass ihre häusliche und berufliche Umgebung ihnen verständnislos gegenübersteht. Sie wollen andere nicht mit ihren Problemen belasten, benötigen aber dennoch den Austausch. Sie wollen nicht beständig über ihre Ängste, Schmerzen, Zwiespälte oder Depressionen sprechen, doch bestimmen diese ihr Leben in einem Ausmaß, dass bald nichts anderes mehr darin Platz findet.

In einer Gruppentherapie brauchen Sie sich dafür weder zu schämen noch müssen Sie befürchten, andere mit Ihren Erlebnissen emotional zu überfordern. Die Teilnehmer begegnen einander mit Vertrauen und Respekt, aber eben auch aus der Distanz von guten Bekannten, die nicht im selben Maße involviert sind wie Freunde oder nahe Angehörige.

Und weil die anderen Gruppenmitglieder wissen, wie es sich anfühlt, wenn man in der Öffentlichkeit beispielsweise eine Panikattacke oder einen Kontrollverlust erleidet, wissen sie auch, dass die Scham, darüber zu sprechen, bei vielen Menschen groß ist. Entsprechend werden Sie Ihnen auch dann mit Geduld zuhören, wenn Sie anfänglich noch Schwierigkeiten haben, über Ihr inneres Erleben zu sprechen oder am liebsten im Boden versinken würden.

Gruppentherapien in der Tagesklinik für Psychotherapie und Psychosomatik Westend/München bieten daher effiziente Möglichkeiten, den Heilungsprozess bei folgenden Störungen anzuregen und zu begleiten:

• Depressionen und Burn-out,
• Persönlichkeitsstörungen,
• Ängste und Phobien,
• Zwangsstörungen,
• soziale oder andere psychisch motivierte Entwicklungsstörungen im jungen Erwachsenenalter.

Online Anmeldung
Online Anmeldung
Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns